lachs-mit-gemuese

Was genau bedeutet Ernährungsberatung?

Bei einer Ernährungsberatung geht es in erster Linie darum gesundheitsfördernde und präventive Maßnahmen zu treffen. Hier kann bei einem persönlichen Gespräch ein für Sie relevantes Thema näher beleuchtet und ein individuelles Konzept erarbeitet werden. Eine Verordnung vom Arzt ist nicht erforderlich.
Interessenten sind Schwangere und Stillende, Klein- und Schulkinder, Frauen in der Menopause, Senioren, Sportler u.s.w.
Selbstverständlich biete ich auch Vorträge zu den einzelnen Themen an wie beispielsweise Osteoporose, Rheuma, Ernährung im Alter, Depression und Ernährung.
Ein Bereich, der immer mehr wächst ist das betriebliche Gesundheitsmanagement. Das bedeutet, Mitarbeiter in den Unternehmen werden beraten, um die Leistungsfähigkeit zu erhöhen und den Krankenstand zu senken.
Weitere Beratungsangebote finden Sie hier auf der Seite. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Im Bereich der Prävention nach § 20 SGB V umfasst mein Beratungsangebot:

betrieb-gesundheit

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Der Herbst und der Winter stehen bevor und es dauert nicht lange, bis die ersten Mitarbeiter sich krank melden. Die richtige Ernährung beugt Krankheiten vor. Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen oder bezuschusst.

In informativen Ernährungsaktionen können die Mitarbeiter lernen, auf was sie achten können, um gesund und fit durch den Winter zu kommen.

schwangere

Schwangere und Stillende

„Soll ich für Zwei essen?“ ja, aber nicht das Doppelte, sondern das Richtige! Die Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit sind für Mutter und Kind enorm wichtig. Der Bedarf ist erhöht. In dieser Zeit kommt es darauf an, die richtigen Lebensmittel auszuwählen und die Mengen entsprechend anzupassen.

Gerne berate ich Sie in Einzelterminen oder auch in Kursen.

kleinkinder

Säuglinge und Kleinkinder

Früh übt sich: „Was Hänschen lernt, verlernt Hans nimmermehr…

Die beste Ernährung für einen Säugling ist natürlich das Stillen. Doch wie geht es nach dem Abstillen weiter mit der B(r)eikost? Was darf ein allergiegefährdeter Säugling essen, auf was soll er verzichten? Wie ist der Übergang der Familienkost, wenn die Kinder etwa ein Jahr alt sind?

Viele Fragen, die in Einzelberatungen oder Kursen geklärt werden können.

marlene

Kindergarten- und Schulkinder

Das ideale Frühstück zu Hause und das zweite Frühstück, das die Kinder mit in die Kita oder Schule nehmen, spielen eine ganz große Rolle.

Was soll aufs Brot?
Welches Getränk ist richtig?
Wie begeistere ich mein Kind für Obst und Gemüse?

Mein Angebot richtet sich an KITAS, Schulen und natürlich an die Eltern selbst. Ich biete Einzelberatungen, Elternabende oder auch Kurse an.

wechseljahre

Frauen in den Wechseljahren

Ab 40 geraten viele Frauen in die „Fettfalle.“ „Ich esse nicht mehr, aber ich nehme zu.“ Dafür gibt es Erklärungen, und es gibt Möglichkeiten, die „Falle“ zu umgehen.

„Was kann ich tun, um Osteoporose vorzubeugen?“

Viele Fragen tauchen in der Lebensmitte auf, die in Einzelgesprächen oder in Gruppen besprochen werden können.
Für die passende Ernährung ist es nie zu spät!

senioren

Senioren

Mit zunehmendem Alter verändert sich die Ernährung. Viele ältere Menschen sind mangelernährt. Viele Gründe führen dazu, das sie zu wenig oder das Falsche essen. Diverse Krankheiten schränken die Lebensmittelauswahl weiter ein. Oft wird viel zu wenig getrunken.

Für diese Zielgruppe biete ich gerne Vorträge oder auch Hausbesuche an.

sportler

Sportler

Ob Breitensport oder Leistungssport, der Sportler kann seine Leistungsfähigkeit mit der passenden Ernährung beeinflussen. Auf der einen Seite ist die richtige Auswahl an Getränken, auf der anderen Seite verändert sich je nach Sportart- die Nährstoffzusammensetzung der Nahrung.

Ob Sie eine Einzelberatung bevorzugen oder lieber einem Vortrag beiwohnen entscheiden Sie als Sportler selbst.

Jedes Alter benötigt eine
angepasste Ernährungsweise!

Welcher Zielgruppe gehören Sie an?