Was genau bedeutet Ernährungstherapie?

Auf der einen Seite steigt das Interesse an gesundheitsbewusster Ernährung, auf der anderen Seite steigt aber leider auch die Zahl der ernährungsabhängigen Krankheiten.

Eine individuell abgestimmte Ernährungstherapie kann die Behandlung vieler Erkrankungen unterstützen. Ist sie vom Arzt verordnet, so beteiligen sich die Krankenkassen an den Kosten – vorausgesetzt der Ernährungstherapeut hat die Krankenkassenzulassung.

Sollten Sie also an einer ernährungsabhängigen Erkrankung wie z.B. Diabetes, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Gicht oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten leiden, so wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt und sprechen Sie mit ihm über die Notwendigkeit einer Ernährungstherapie.

Bei ernährungsabhängigen Erkrankungen erfolgt eine individuelle Beratung auf Verordnung des Arztes nach §43 SGB V.

Dafür wird er Ihnen eine Notwendigkeitsbescheinigung ausstellen und auf einen professionellen Ernährungstherapeuten verweisen. Dieses Formular können Sie vorab hier herunterladen und ausfüllen.

ernaehrungstherapie

Bei welchen Erkrankungen kann Ihnen die Ernährungstherapie helfen?

null

Nahrungsmittel-unverträglichkeiten

wie z.B.

Allergie auf Erdnuss, Fisch, Ei usw.

Pollenallergie mit Kreuzreaktionen

Fruktosemalabsorption

Sorbit-, Laktose-, Histaminintoleranz

Zöliakie

Ziel: Symptomfreiheit und Vermeidung von Mangelernährung

null

Stoffwechselerkrankungen

wie z.B.

Diabetes

Fettstoffwechselstörungen

Gicht

Metabolisches Syndrom

Ziel: Normalisierung des Körpergewichts und der Blutwerte,
Vermeidung von Folgeschäden; Einsparung von Medikamenten

null

Herz-Kreislauferkrankungen

wie z.B.

Bluthochdruck

Arterioskelose

Schlaganfall

Herzinfarkt

Ziel: Senkung des Blutdrucks, Vermeidung von Folgeerkrankungen, Normalisierung der Blutwerte; Reduktion von Medikamenten

null

Magen-Darmerkrankungen

wie z.B.

Reizdarm

Divertikel

Morbus Crohn /Colitis Ulcerosa

Magenschleimhautentzündung

Refluxkrankheit

Ziel: Symptomfreiheit und Vermeidung von Mangelernährung und Folgeerkrankungen

null

Fehlernährungen/ Essstörungen

wie z.B.

Übergewicht, Adipositas

Untergewicht/ Mangelernährung

Magersucht (Anorexie)

Bulimie

Ziel: Gewichtsnormalisierung ;Vermeidung von Folgeerkrankungen, Vermeidung von Mangelernährung

null

Erkrankungen des Bewegungsapparates

wie z.B.

Osteoporose

Arthrose

Rheuma

Ziel: Gewichtsstabilisierung, Reduzierung / Vermeidung von Schmerzen, bessere Beweglichkeit

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann zögern Sie nicht mich anzurufen oder hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten!
nahrungsmittelunvertraeglichkeit

Wie läuft eine Ernährungstherapie ab?

Bevor Sie einen ersten Termin bei mir vereinbaren, sollten Sie mit ihrem behandelnden Arzt gesprochen haben und eine Notwendigkeitsbescheinigung von ihm bekommen haben.

Erst dann können Sie diese, zusammen mit einem Angebot von mir, bei Ihrer Krankenkasse einreichen und eine Genehmigung einholen, damit die Krankenkassen die Kosten bezuschusst oder übernimmt.

Wenn ihr Arzt Ihnen eine Ernährungstherapie verordnet, sollten Sie alle Befunde, Verordnungen, Diagnosen und evtl. Laborwerte und Berichte aus dem Krankenhaus oder von sonstigen Untersuchungen sammeln und mitbringen.

Erstberatung (60 min.)

Wir lernen uns kennen und ich stelle Ihnen Fragen zu ihren Erwartungen und Zielen. Ich fülle mit Ihnen einen detaillierten Patientenfragebogen aus. Und schreibe alles zu ihrem Ess-Verhalten und -Rhythmus, ihren Beschwerden und ihren Gewohnheiten auf.

Wir machen eine genaue Körperanalyse (Gewicht, BMI, Fett-, Wasser,- und Muskelanteil und Kalorienverbrauch) und ich spreche Ihnen eine erste Empfehlung aus. Bei Unverträglichkeiten ist z.B. der erste Schritt eine Auslass-Diät. Hier schildere ich Ihnen genau, wie wir vorgehen und worauf Sie achten müssen.

Weiterhin zeige ich Ihnen wie ein Ernährungstagebuch geführt wird.

Dieses ist die Grundlage für  die weiteren Beratungen. Je besser der Klient es führt, desto erfolgreicher ist er. Ich kann daraus sehr viel erkennen: welche Lebensmittel  oder Getränke sind Auslöser für die Beschwerden. Welche Lebensmittel lassen den Blutzucker stark ansteigen. Welche Zusatzstoffe lösen Reaktionen aus?

Das ist eine mühevolle Detektivarbeit, aber es lohnt sich. Ich weiß, wie mühsam das sein kann. Aber sie müssen durchhalten. Oft sind meine Patienten bereits nach der ersten Karenz symptomfrei. Denn es sind ja nicht immer echte Unverträglichkeiten. Manche Leute essen einfach zu unregelmäßig, haben zu lange Pausen, essen einseitig, essen zu schnell. Dadurch entstehen auch Symptome, die man über ein Tagebuch schon erkennen kann.

Es ist notwendig das Tagebuch gründlich zu führen. Möglichst auch Verpackungen und Fotos von allen Lebensmitteln zu sammeln, damit wir die Zutaten durchgehen können. Sie tragen ein, wann sie unter Belastung standen z.B. Stress hatten oder Sport gemacht haben. Oder eventuell krank waren, außergewöhnliche Ereignisse auftraten. Alles kann wichtig sein.

Ich lege für Sie eine Kundenkartei an und dokumentiere jeden Termin, damit wir alles genau im Blick behalten.

Sie vereinbaren einen nächsten Termin und ich schicke Ihnen in den nächsten Tagen mein Angebot zu, welches Sie dann zusammen mit der Verordnung bei der Krankenkasse zur Genehmigung einreichen können.

In der Regel dauert der erste Termin 60 min.

Erste Folgeberatung (60 min.)

Wenn Sie eine Auslass-Diät durchführen, dann sehen wir uns nach zwei Wochen. Bei allen anderen Diagnosen, in der Regel nach einer Woche.

Wir gehen gemeinsam ihr Ernährungs- und Symptomtagebuch durch und ich gebe ihre Daten in eine Tabelle ein, um zu sehen, wie sie insgesamt mit Nährstoffen versorgt sind (Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Mineralstoffe, Vitamine).

Fall 1: Unverträglichkeiten

Sind sie nach 2 Wochen ohne Beschwerden, führen wir das Lebensmittel wieder nach und nach in ihren Ernährungsplan ein, um zu schauen, welche Menge sie vertragen. Zum Beispiel bei Fruktose. Bei echten Allergien wie Nuss, Ei oder Fisch muss das Lebensmittel gemieden werden und ein sinnvolles Ernährungskonzept erstellt werden, damit eine Mangelernährung vermieden werden kann. Dem Körper muss die fehlende Lebensmittelgruppe über andere Mittel zugeführt werden.

Sind sie nach zwei Wochen Auslass-Diät nicht symptomfrei, schauen wir zunächst, ob sie sich an die Umsetzung gehalten haben. Haben Sie alles richtig gemacht, könnte ein weiterer „Übeltäter“ die Ursache sein. Wir schauen uns dafür das Tagebuch genauer an und findet vielleicht über diesen Weg den Auslöser. Bei bestimmten Auslösern müssen sie bei ihrem Arzt weitere Untersuchungen durchführen lassen, um den Auslöser nachzuweisen.

Fall 2: alle anderen Diagnosen wie Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck usw.

Wir besprechen ihr Ernährungstagebuch und schauen welche Lebensmittel sie meiden oder reduzieren sollten. Ich gebe Ihnen entsprechende Empfehlungen, was sie stattdessen in ihren Speiseplan aufnehmen sollten, was ihnen guttut, ihr Gewicht reduziert oder ihre Werte normalisiert. Hier ist es wichtig alle ihre Diagnosen zu berücksichtigen. Je mehr Diagnosen gleichzeitig vorliegen, desto aufwändiger wird es für mich alles zu berücksichtigen. Nach einiger Zeit sollte Blut abgenommen werden, um zu schauen, ob die Änderung der Ernährungsgewohnheiten schon ausreicht und Gewicht und Laborwerten sich bessern.

Dieser Termin dauert in der Regel ebenfalls 60 min.

Weitere Folgeberatungen (45 min. / 30 min.)

Danach folgen in der Regel zwei Einheiten mit 45 Minuten und anschließend sinkt die Beratungszeit auf 30 Minuten – das Honorar reduziert sich entsprechend.

Die Anzahl der notwendigen Termine ist abhängig von der Diagnose, Anzahl der Erkrankungen und selbstverständlich von der Mitarbeit des Patienten.

Ich kann Ihnen den Weg zeigen und Sie behutsam begleiten –aber es liegt an Ihnen die Empfehlungen umzusetzen!

Fragen Sie bei Ihrer Krankenkassen nach. Oft übernehmen oder bezuschussen sie die Kosten für eine Ernährungstherapie. 

Als zertifizierte Ernährungsberaterin VDOE erfülle ich die Voraussetzungen, damit Sie von Ihrer Krankenkasse eine Kostenübernahme oder anteilsmäßige Kostenerstattung im Bereich Prävention oder Ernährungstherapie erhalten können.
Für die Ernährungstherapie erhalten Sie von Ihrem Arzt eine „Ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung“, die Sie bitte unterschreiben lassen und zum ersten Termin mitbringen. Das Formular finden Sie hier >>
Es ist ratsam vor dem ersten Termin die Krankenkassen bezüglich der Kostenübernahme anzurufen – die Kostenbeteiligung ist unterschiedlich – je nach Krankenkasse werden die Kosten komplett oder anteilsmäßig übernommen. Wenn Sie hier sind besprechen wir in Ruhe die Anzahl der notwendigen Termine und im Anschluss erhalten Sie von mir ein Angebot.

Ich arbeite in enger Kooperation mit verschiedenen Partnern zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu ermöglichen:

Gemeinschaftspraxis Dres. Schermuly
Dr. Irmgard Schermuly, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe,
Dr. Peter Schermuly, Facharzt für Anästhesiologie, Schmerztherapeut,
Grabenstraße 16–18, 65549 Limburg, www.dr-schermuly.de

Praxis Dr. Susanne Prüßner-Feig
Fachärztin für Allgemeinmedizin,
Markt 4, 35781 Weilburg, Tel.: 06471 – 39054

TCM-Praxis Dr. Thomas Wetzel Weilburg
Bismarckstraße 8, 35781 Weilburg,Telefon:06471 -508316

Kinderarztpraxis Frau Dr. med. Irina Köth; Günther Stahl
Langgasse 3, 35781 Weilburg, Tel. 06471 – 923777

Gemeinschaftspraxis Dres. Kittler und Dres. Lackmann
Allgemeinmediziner, Akupunktur, Chirotherapie, Innere Medizin,
Marktstraße 9, 35799 Merenberg, Tel.: 06471 – 52014

Praxis Dr. Christiane Langschied
Fachärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur,
Bahnhofstraße 2, 35792 Löhnberg, Tel. 06471 – 8152, www.dr-braeuniger.de

Praxis Dr. H. Korschinsky
Riehlstraße 2a, 35781 Weilburg, Tel. 06471 – 2400

Praxis Frau Petra Balzer
Hochstraße 4, 35781 Weilburg- Waldhausen, Tel.: 06471 – 1654

Praxis Katharina Hild
Fachärztin für Allgemeinmedizin,
Gartenstraße 21, 35792 Löhnberg, Tel.: 06471 – 8468

Praxis Dr.med. H. Holzhäuser
Facharzt für Allgemeinmedizin,
Elkerhäuser Berg 4, 35789 Weilmünster, Tel. : 06475 – 6014

Gemeinschaftspraxis Stefan Eisenstein und Dr. med. Uli Eisenstein
Winkelser Straße 22; 35794 Mengerskirchen-Probbach, Tel.: 06476 – 8036

Praxis Jens Eisenstein
Grävenecker Str. 23, 35796 Weinbach, Tel.: 06471 – 4448

Gemeinschaftspraxis Dres. Annette und Christian Gampe
Über dem Hainberg 21; 35781 Weilburg; Tel.: 06471 – 7033

Praxis Nina Höhler
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Wetzlarer Straße 7; 35792 Löhnberg; Tel.: 0 64 71 – 8061

Gynäkologische Praxis Thomas Riepen
Konrad-Adenauer-Str. 2, 35781 Weilburg, Tel.: 0 647 1 – 93 93 0, Email: praxis@frauenarzt-riepen.de

Praxis Dr. med. Jürgen Steinhauer
Am Berg 1, 65618 Selters-Münster Tel.: 06483-5214

Gemeinschaftspraxis Dres. Petra und Uwe Beaupain
Hinterstraße 30, 65620 Waldbrunn, Tel.: 06479 – 24720

AOK
Barmer Ersatzkasse
BKK
DAK
Gemünder Ersatzkasse
IKK
Knappschaft
Securvita
Techniker Krankenkasse
u.v.m.

REHA-Sport Biskirchen, Im QuellenHof
Weilburger Straße 23, 35638 Leun-Biskirchen, Tel.: 06473 – 3171, www.reha-sport.net

Frau Ingrid Schwan-Dölz
www.bewegungskonzepte-schwan.de

Kindergarten Wolfenhausen
Bornbachstraße 61, 35789 Weimünster-Wolfenhausen

Klasse 2000
Gesundheitsförderung in der Grundschule; www.klasse2000.de

Lahntal-Apotheke, Herkules-Markt
35781 Weilburg, Tel.06471 – 918975, lahntalapotheke@t-online.de

Apotheke am Landtor Weilburg
Frankfurter Straße 2, 35781 Weilburg, Tel. 06471 – 2703, info@apothekeamlandtor.de

Rathaus Apotheke Merenberg
Aspenheck 1a, 35799 Merenberg, Tel.06471 – 52214, www.apotheke-merenberg.de

REWE Klebach Mengerskirchen
Zum Sportzentrum 6, 35794 Mengerskirchen, Tel. 06476 – 418870, rewe-mengerskirchen@t-online.de

Ökologische Baustoffe, Holger Hoffmann
Im Hof 28, 35799 Merenberg, Tel.: 06471 – 52695

Ingenieurbüro für gesundes Wohnen Jan Hoffmann
Oberscheidstr. 2 65624 Altendiez, Telefon: 064 32 – 93 66 732, E-Mail: kontakt@baubiologie-hoffmann.de

Ärzte

Gemeinschaftspraxis Dres. Schermuly
Dr. Irmgard Schermuly, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe,
Dr. Peter Schermuly, Facharzt für Anästhesiologie, Schmerztherapeut,
Grabenstraße 16–18, 65549 Limburg, www.dr-schermuly.de

Praxis Dr. Susanne Prüßner-Feig
Fachärztin für Allgemeinmedizin,
Markt 4, 35781 Weilburg, Tel.: 06471 – 39054

TCM-Praxis Dr. Thomas Wetzel Weilburg
Bismarckstraße 8, 35781 Weilburg,Telefon:06471 -508316

Kinderarztpraxis Frau Dr. med. Irina Köth; Günther Stahl
Langgasse 3, 35781 Weilburg, Tel. 06471 – 923777

Gemeinschaftspraxis Dres. Kittler und Dres. Lackmann
Allgemeinmediziner, Akupunktur, Chirotherapie, Innere Medizin,
Marktstraße 9, 35799 Merenberg, Tel.: 06471 – 52014

Praxis Dr. Christiane Langschied
Fachärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur,
Bahnhofstraße 2, 35792 Löhnberg, Tel. 06471 – 8152, www.dr-braeuniger.de

Praxis Dr. H. Korschinsky
Riehlstraße 2a, 35781 Weilburg, Tel. 06471 – 2400

Praxis Frau Petra Balzer
Hochstraße 4, 35781 Weilburg- Waldhausen, Tel.: 06471 – 1654

Praxis Katharina Hild
Fachärztin für Allgemeinmedizin,
Gartenstraße 21, 35792 Löhnberg, Tel.: 06471 – 8468

Praxis Dr.med. H. Holzhäuser
Facharzt für Allgemeinmedizin,
Elkerhäuser Berg 4, 35789 Weilmünster, Tel. : 06475 – 6014

Gemeinschaftspraxis Stefan Eisenstein und Dr. med. Uli Eisenstein
Winkelser Straße 22; 35794 Mengerskirchen-Probbach, Tel.: 06476 – 8036

Praxis Jens Eisenstein
Grävenecker Str. 23, 35796 Weinbach, Tel.: 06471 – 4448

Gemeinschaftspraxis Dres. Annette und Christian Gampe
Über dem Hainberg 21; 35781 Weilburg; Tel.: 06471 – 7033

Praxis Nina Höhler
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Wetzlarer Straße 7; 35792 Löhnberg; Tel.: 0 64 71 – 8061

Gynäkologische Praxis Thomas Riepen
Konrad-Adenauer-Str. 2, 35781 Weilburg, Tel.: 0 647 1 – 93 93 0, Email: praxis@frauenarzt-riepen.de

Praxis Dr. med. Jürgen Steinhauer
Am Berg 1, 65618 Selters-Münster Tel.: 06483-5214

Gemeinschaftspraxis Dres. Petra und Uwe Beaupain
Hinterstraße 30, 65620 Waldbrunn, Tel.: 06479 – 24720

Krankenkassen

AOK
Barmer Ersatzkasse
BKK
DAK
Gemünder Ersatzkasse
IKK
Knappschaft
Securvita
Techniker Krankenkasse
u.v.m.

Bewegung/Entspannung

REHA-Sport Biskirchen, Im QuellenHof
Weilburger Straße 23, 35638 Leun-Biskirchen, Tel.: 06473 – 3171, www.reha-sport.net

Frau Ingrid Schwan-Dölz
www.bewegungskonzepte-schwan.de

Schulen und KiTas

Kindergarten Wolfenhausen
Bornbachstraße 61, 35789 Weimünster-Wolfenhausen

Klasse 2000
Gesundheitsförderung in der Grundschule; www.klasse2000.de

Apotheken

Lahntal-Apotheke, Herkules-Markt
35781 Weilburg, Tel.06471 – 918975, lahntalapotheke@t-online.de

Apotheke am Landtor Weilburg
Frankfurter Straße 2, 35781 Weilburg, Tel. 06471 – 2703, info@apothekeamlandtor.de

Rathaus Apotheke Merenberg
Aspenheck 1a, 35799 Merenberg, Tel.06471 – 52214, www.apotheke-merenberg.de

Sonstige

REWE Klebach Mengerskirchen
Zum Sportzentrum 6, 35794 Mengerskirchen, Tel. 06476 – 418870, rewe-mengerskirchen@t-online.de

Ökologische Baustoffe, Holger Hoffmann
Im Hof 28, 35799 Merenberg, Tel.: 06471 – 52695

Ingenieurbüro für gesundes Wohnen Jan Hoffmann
Oberscheidstr. 2 65624 Altendiez, Telefon: 064 32 – 93 66 732, E-Mail: kontakt@baubiologie-hoffmann.de

Haben Sie ernährungsbedingte Beschwerden?

Lassen Sie uns persönlich über die Möglichkeiten einer Ernährungstherapie sprechen!